News von der Glarner reformierten Landeskirche

Goldküste

Goldküste

Ein Flarzhaus in K├╝snacht bei Z├╝rich brennt ab, in den Tr├╝mmern werden zwei verkohlte Leichen gefunden. Nadine Santi und Yves Harder stehen vor einem R├Ątsel. Einer der Toten ist der Besitzer des Flarzhauses, der Gartenarchitekt Philipp Kernen. Doch wer ist die zweite Leiche?

Geschickt entfaltet Catherine Bissegger in ihrem Deb├╝troman die Geschichte von Anna Cerny, Floristin und Anwaltsgattin, Mutter, Freundin, Schwester, Geliebte und ihrem Umfeld, in dem jeder auf seine Weise mit Philipp Kernen, einem der Opfer des Brandes von K├╝snacht, zu tun hatte. Verstrickungen vermischen sich mit Motiven, und bald wird klar, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Und als der Sp├Ątsommer in diesem Jahr besonders heiss wird, ger├Ąt auch das Privatleben von Ermittlerin Nadine Santi in Aufruhr. Zum Gl├╝ck sind sie und ihr Chef ein eingespieltes Team. Wenn da nur nicht der Familiensegen von Yves Harder w├Ąre.

┬źGoldk├╝ste┬╗ ist ein gelungenes Erstlingswerk, ein Psychodrama, das am rechten Z├╝richseeufer spielt. Wie es sich f├╝r einen Regionalkrimi geh├Ârt, kommen die lokalen Schaupl├Ątze nicht zu kurz.

Catherine Bissegger, Goldk├╝ste
2023, Th. Gut Verlag

Ein Buchtipp von Baeschlin B├╝cher, Glarus